Skip main navigation

Zehn wichtige Fakten zum Impfstoff

Im Folgenden finden Sie zehn wichtige Fakten über Impfungen, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten, wenn Sie über Impfungen sprechen.
Scientist looks through a microscope at some cells.

Im Folgenden finden Sie zehn wichtige Fakten über Impfungen, die Sie unbedingt berücksichtigen sollten, wenn Sie über Impfungen sprechen.

Fakt 1. Impfungen helfen, Leben zu retten.

Die Pocken waren eine der verheerendsten Krankheiten, die die Menschheit kannte, und verursachten Millionen von Todesfällen, bevor die Impfung erfunden wurde. Man nimmt an, dass es sie seit mindestens 3000 Jahren gibt. Seit 1980 gibt es dank der Impfung keine Pocken mehr.

Fakt 2. Eine Impfung kann nicht nur Sie, sondern auch andere Menschen schützen.

Manche Menschen haben ein schwächeres Immunsystem, zum Beispiel aufgrund einer Krebsbehandlung oder einer HIV-Infektion. Sie haben ein höheres Risiko, sich anzustecken und schwer zu erkranken, wenn sie sich infizieren. Wenn Sie sich impfen lassen, können Sie die Ausbreitung von Krankheiten in der Gemeinschaft verhindern und möglicherweise ihr Leben retten.

Fakt 3. Impfungen können fast immer nachgeholt werden, wenn sie in der Kindheit versäumt wurden.

Impfpläne sind wichtig; Kinder sind oft dem Risiko ernsthafter Folgen von Infektionskrankheiten ausgesetzt, daher ist es wichtig, sich frühzeitig durch Impfungen dagegen zu immunisieren. Es ist jedoch fast nie zu spät, sich impfen zu lassen.

Fakt 4. Impfstoffe bieten uns eine sichere Möglichkeit, gegen Krankheiten immun zu werden.

Immunität gegen Krankheiten kann auch dadurch erlangt werden, dass man sich ansteckt, krank wird und sich von der Krankheit erholt – allerdings ist das Risiko schwerwiegender Folgen weitaus höher, wenn man die Krankheit bekommt, als wenn man sich ansteckt.

Fakt 5. Impfungen sind für Schwangere sehr wichtig.

Eine Impfung während der Schwangerschaft ist wichtig, um zu verhindern, dass der Fötus mit bestimmten Krankheiten infiziert wird. Infektionen während der Schwangerschaft können bei der Geburt des Kindes zu lebenslangen Komplikationen führen. Schwangere können auch einem größeren Risiko ausgesetzt sein, an Krankheiten wie COVID-19 oder Grippe schwer zu erkranken.

Fakt 6. Impfschemata beanspruchen im Durchschnitt etwa 0,1 % der Fähigkeit eines Babys, mit Krankheitserregern umzugehen.

Im Durchschnitt können Kinder auf etwa 10.000 verschiedene Erreger-Moleküle eine Immunreaktion aufbauen; ein normaler Impfplan für Kinder beinhaltet eine Exposition gegenüber etwa 126.

Fakt 7. Impfungen gibt es schon seit langem.

Der erste Impfstoff wurde im Jahr 1796 entdeckt. Seitdem haben sich die Entwicklung und Erprobung von Impfstoffen revolutionär verändert. Heute sind mindestens 25 Krankheiten dank Impfstoffen vermeidbar.

Fakt 8. Impfungen gelten nach sauberem Wasser als die kosteneffektivste lebensrettende Maßnahme der jüngeren Geschichte.

Das bedeutet, dass es sich nach Wasser um die Maßnahme handelt, die pro ausgegebenem £ / € / L die meisten Leben gerettet hat.

Fakt 9. Impfstoffe bestehen größtenteils aus Wasser.

Um mehr darüber zu erfahren, was sonst noch in einem Impfstoff enthalten ist…

Fakt 10. Die Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen wird während des gesamten Prozesses der Impfstoffherstellung strengstens geprüft.

Es gibt viele Schritte, die ein Impfstoff durchlaufen muss, bevor er für die Verwendung zugelassen wird.

This article is from the free online

Gesundheit im Gefängnis: Impfungen für Personen, die in Gefängnissen arbeiten und leben (nicht impfgeschultes Personal)

Created by
FutureLearn - Learning For Life

Reach your personal and professional goals

Unlock access to hundreds of expert online courses and degrees from top universities and educators to gain accredited qualifications and professional CV-building certificates.

Join over 18 million learners to launch, switch or build upon your career, all at your own pace, across a wide range of topic areas.

Start Learning now